Lausitzer Gebirge
Cesky Deutsch English Francais

Städte und Gemeinden

Nová Chřibská
(Neukreibitz)

Blockhäuser in Nová Chřibská (Neukreibitz).

Nová Chřibská (Neukreibitz) liegt etwa 1,5 km nordwestlich von Chřibská (Kreibitz) an der Strasse nach Rybniště (Teichstatt) in einem kleinen, steil aufsteigenden Tale zwischen den Bergen Plešivec (Plissenberg) und Široký vrch (Steingeschütt). Die Ansiedlung entstand infolge des Aufschwunges der Glas- und Textilindustrie im 18. und 19. Jahrhundert. Das erste Mal wird sie 1833 zusammen mit der zu ihr gehörenden Ansiedlung Na Sedle (Am Pass) erwähnt. Im Jahre 1854 wurde sie zu einem Vorort von Chřibská (Kreibitz), aber bereits 1883 trennte sie sich wieder ab und wurde zuerst ein Teil von Rybniště (Teichstatt), seit 1893 ist sie selbstständig. Um diese Zeit hatte die Gemeinde etwa 100 Häuser, in denen über 600 Einwohner lebten. Nach dem Zweiten Weltkriege wurde sie wieder an Rybniště (Teichstatt) angeschlossen.
In der Gemeinde befindet sich eine Reihe von schmucken Bauernhäusern, am Bahnübergang steht ein Kriegerdenkmal.

Kriegerdenkmal.

Weitere Informationen

 


Die Seiten über das Lausitzer Gebirge befinden sich auf: http://www.luzicke-hory.cz/lausgeb.html
Copyright (c) Jiří Kühn, 1997-2018.     Übersetzung: Petr Kühn