Lausitzer Gebirge
Cesky Deutsch English Francais

Interessantes

U Jana
(Beim Johann)

Die Statue des hl. Joh. v Nepomuk, 2015.

Die Wegekreuzung U Jana (Beim Johannes) befindet sich inmitten der Wälder unter dem Bouøný (Friedrichsberg), dem Malý Stoh- und dem Kopøivnice-Berg (Nesselsberg) etwa 2,5 km östlich von Nová Hu (Neuhütte). In seiner nächsten Nähe führt die Strasse von Nová Hu nach Horní Svìtlá (Ober-Lichtenwalde) über eine alte steinerne, über den Hamerský potok (Hammerbach) führende Brücke, an der von verschiedenen Seiten einige Waldwege zusammentreffen. Die Wegkreuzung wurde nach der Statue des hl. Johann von Nepomuk benannt, die hier früher wahrscheinlich unmittelbar auf der Brücke gestanden hatte, benannt und konnte im Zusammenhang mit dem Umbau der alten Strasse um 1842 an die Wegkreuzung übertragen worden sein. Nach 1950 wurde die Statue vernichtet und der steinerne Sockel zerschlagen und mit Erdreich verschüttet. Erst 1995 haben Wanderer aus Warnsdorf den Sockel gefunden und neu aufgestellt und am 19. November 1996 wurde auf ihm eine neue, von den akademischen Bildhauern Ladislav Šobr und Václav Snížek aus Øíèany bei Prag geschaffene neue Statue des hl. Johannes v. Nepomuk aufgestellt, die aber leider nicht lange hier aushielt, denn sie wurde im Mai 2001 wieder gestohlen. Seitdem steht hier nur ein leerer steinerner Sockel mit einer Inschrift, die verkündet, dass ihn 1846 der Oberförster Josef Walter aufstellen liess.
Die steinerne Brücke über den Hamerský potok-Bach wurde 1999 rekonstruiert, aber auch von hier haben die Vandalen mehrere Steine gestohlen. Nahe an der Brücke befindet sich die sog. Sirný pramen (Schwefelquelle), die auf einem entlang des Baches führenden, neu hergerichteten Fusspfad zugänglich ist.

Die steinerne Brücke über den Hammerbach.

Weitere Informationen

 


Die Seiten über das Lausitzer Gebirge befinden sich auf: http://www.luzicke-hory.cz/lausgeb.html
Copyright (c) Jiøí Kühn, 1997-2018.     Übersetzung: Petr Kühn