Srní hora
(Mittelberg)

Der Srní hora (Mittelberg, 657 m) ist eine regelmässig geformte, etwas längliche Phonolithkuppe, die etwa 3 km nordöstlich von Kytlice (Kittlitz) aus den Wäldern zwischen dem Velká Tisová (Grosser Eibenberg) und dem Hraniční rybník (Waldsteinteich) aufsteigt. Er ist mit überwiegendem Buchenwald bewachsen, nur am nordwestlichen Hang ist eine grösserer Fichtenbestand. Der Gipfel ist ohne jede Aussicht
In einem kleinen Tal am Südostfusse des Mittelberges bestand früher der Groudelova studánka (Groudelborn). Diese ziemlich schwache, von einem Holzdach geschützte Quelle entsprang an der rechten Seite des Waldweges nahe der Gabelung eines Bächleins, das etwa 400 m weiter südlich in den Kamenice-Bach (Kamnitzbach) mündete. Die Quelle wird nicht mehr unterhalten und ist jetzt fast vollständig versiegt.

Text: Jiří Kühn; Übersetzung: Petr Kühn.