Lausitzer Gebirge
Cesky Deutsch English Francais

Interessantes

Ptaèinec - Trojhran
(Vogelherd - Dreiecker)

Der Ptaèinec (Vogelherd) ist eine unauffällige Höhe (679 m), die auf dem Kamme nördlich des Pìnkavèí vrch (Finkenkoppe) an der Staatsgrenze zu Deutschland liegt. Sein ursprünglicher Name Vogelherd erinnert höchstwahrscheinlich an die alten Vogler, die hier Zugvögel fingen.

Grenzstein-Felsen Trojhran (Dreiecker), Gesamtansicht vom Osten.

Etwa 150 m westlich des Gipfels des Ptaèinec oberhalb des Abschlusses des údolí Milíøky (Kohlhau-Tal) ragt ein nicht besonders grosser Felsen, genant der Trojhran (Dreiecker, 673 m), empor, der schon viele Jahrhunderte einen wichtigen Punkt bezeichnet, an dem die Staatsgrenze plötzlich ihre Richtung ändert. Die Grenze kommt vom Osten entlang des Hautpkammes vom Luž (Lausche), wendet sich hier aber plötzlich nach Norden und beginnt das Schluckenauer Zipfel zu umschreiben. Vom Pìnkavèí vrch steigt auch die Grenze der Bezirke Dìèín und Èeská Lípa herab, die die viel älteren Herrschaftsgrenzen kopiert.

Auf dem Gipfel dieses Felsens aus grauweissem Quarzit ist die Granitsäule der tschechoslowakisch-deutschen Grenze vom Anfange der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts eingesetzt, und unter ihr ist auf deutscher Seite eine Informationstafel befestigt. In die Wände des Felsens sind einige viel ältere Zeichen und Jahreszahlen eingemeisselt. Man sieht hier die Anfangsbuchstaben der drei Herrschaften, deren Grenzen hier zusammenstiessen (R = Rumburk, RE = Reichstadt = Zákupy und Z = Zittau) und nach denen der Felsen seinen Namen bekam. Ausserdem sind hier sieben verschiedene Jahreszahlen aus der Zeit von 1657 bis 1783, die hier wahrscheinlich bei den Kontrollen der Grenzen und Grenzbegehungen von den Herrschaften angebracht worden sind. Diese Grenzen sind bis heute in der Umgebung durch alte steinerne Grenzsteine gekennzeichnet; eine ganze Anzahl der Steine wurde aber bereits vernichtet.

Weitere Informationen

 


Die Seiten über das Lausitzer Gebirge befinden sich auf: http://www.luzicke-hory.cz/lausgeb.html
Copyright (c) Jiøí Kühn, 1997-2018.     Übersetzung: Petr Kühn