Lausitzer Gebirge
Cesky Deutsch English Francais

Interessantes

Popelová hora
(Aschberg)

Ansicht des Aschberges vom Süden über das Tal des Èervený potok-Baches.

Der Popelová hora (Aschberg, 652 m) ist ein verhältnismässig markanter Basaltberg, der aus den Wäldern etwa 1,5 km östlich von Kytlice (Kittlitz) aufsteigt. Sein Namen wird meist vom Aschebrennen (tschech. popel =Asche) abgeleitet, aber nach ältere Wanderführern sollte der Namen daran erinnern, dass hier früher Eschen wuchsen. Heute ist der basaltische Gipfel mit einigen kleineren Felsen von Buchenwald überwachsen und auf den Sandsteinen der tieferen Lagen überwiegen Nadelwälder. Auf den nördlichen und westlichen Hängen sind unregelmässig viele Sandsteinfelsen und Felsblöcke verstreut, auf denen man stellenweise verschiedene Zeichen und Initialen eingegraben findet. Auf einem der Blöcke befindet sich die Jahreszahl 1614. Früher soll hier angeblich ein alter Stollen und verstürzte Schächte gewesen sein, über die aber nichts Näheres belannt ist.
Vom Rand der allmählich verwachsenden Lichtung auf der östlichen Seite des Gipfels öffnet sich eine schöne Aussicht auf die bewaldeten Berge Jedlová (Tannenberg) über den Pìnkavèí vrch (Finkenkoppe), Luž (Lausche) und Velký Buk (Grosser Buchberg) bis zum Klíè (Kleis).

Basaltfelsen auf dem Gipfel.

Weitere Informationen

 


Die Seiten über das Lausitzer Gebirge befinden sich auf: http://www.luzicke-hory.cz/lausgeb.html
Copyright (c) Jiøí Kühn, 1997-2018.     Übersetzung: Petr Kühn