Lausitzer Gebirge
Cesky Deutsch English Francais

Interessantes

Panenská skála bei Rynoltice
(Jungfernstein bei Ringelshain)

Der Jungfernstein mit dem Holzkreuz auf dem Gipfel.

Der Felsen Panenská skála (Jungfernstein) steht am Fuss einer kleinen Anhöhe in der Nähe der etwa 700 m westlich von Rynoltice (Ringelshain) stehenden Benzinpumpe. Unweit dem Ende des hiesigen Friedhofs läuft aus dem mit Wald bewachsenen Hange ein kurzer, an seinem Westende mit drei Sandsteinfelsen endender Kamm, an den sich eine Sage von drei versteinerten Mädchen knüpft. Auf dem höchsten der drei Felsen wurde schon 1734 ein Holzkreuz aufgestellt, das später durch ein am 3. Mai 1780 feierlich eingeweihtes eisernes Kreuz ersetzt wurde; dieses Kreuz wurde aber nach dem 2. Weltkrieg vernichtet.
Heute sind die Felsen zum grössten Teil im Wald verborgen und vor die Bäume ragt nur der grösste Felsblock heraus, auf dessen flachem Gipfel ein neues hölzernes Kreuz aufgestellt wurde.

Auf den Wiesen am Fuss der Felsen befanden sich früher einige Quellen, aus deren Vereinigung der wahrscheinlich nach diesen Felsen benannte Panenský potok (Jungfernbach) entstand. An Stelle der Wiesen steht heute hier die Benzinpumpe und neben ihr blieb nur eine kleine verwachsene Feuchtwiese übrig. Die wirkliche Quelle des Jungfernbaches muss man aber noch 5 km weiter östlich am Fuss des Velký Vápenný (Grosser Kalkberg) oberhalb von Jítrava (Deutsch-Pankratz) suchen.

 

 


Die Seiten über das Lausitzer Gebirge befinden sich auf: http://www.luzicke-hory.cz/lausgeb.html
Copyright (c) Jiøí Kühn, 1997-2017.     Übersetzung: Petr Kühn